Seite wählen

Der Wasserläufer kann etwas, was wir nicht können: übers Wasser laufen. Audio-Datei für die Kinder zum Anhören! Dazu nutzt er die Oberflächenspannung. Das heißt: Wasser besteht aus unzähligen kleinen Teilchen, die sich gegenseitig anziehen. An de Wasseroberfläche, wo die Teilchen auf die Luft treffen, fehlt diese Anziehung nach oben. Dafür halten die Teilchen, die an der Oberfläche nebeneinander liegen, so gut zusammen, dass eine Haut entsteht. Aber warum können wir nicht über die Haut laufen? Das liegt an unserem Gewicht und an unserem Körperbau. Anders als wir wiegt der Wasserläufer fast nichts. Außerdem hat er sechs Beine, durch die sich sein geringes Gewicht auf eine große Fläche verteilt. Bei uns ist das anders. Unser Gewicht drückt beim Laufen nur auf unsere zwei kleinen Füße. Dafür ist die Wasserhaut zu schwach. Blubb, blubb. blubb. Schick mir gerne eine Sprachnachricht oder Videobotschaft! Fandest du dies interessant?