Seite wählen

Mein Geschenk für DICH - Affirmationen - positive Selbstbekräftigung

 

 

Affirmationen:

Die Erfahrungen der frühen Kindheit (bis circa achtes Lebensjahr) gehen ungefiltert ins Unterbewusste. Es findet also eine dauerhafte Programmierung statt, wie bei einem Hochleistungsrechner. 

So schön, dass heute immer mehr Menschen sich dessen bewusst sind und werden.

Stell dir kurz vor, wie die Welt zu einem immer wundervolleren Ort wird. Wer dies einmal verstanden hat, hat ein tiefes Verständnis dafür, wie schützenswert die Kindheit ist. Lasst uns kleine Samen sähen, durch positive Glaubenssätze! In unseren wundervollen Kindern! So dass sie mit Freude und Leichtigkeit im Gepäck später durch die verschiedenen Witterungen ihres Lebens schwimmen. Leicht – weil sie gutes Rüstzeug haben. 

Diese Affirmationen – bestärkenden Glaubenssätze sind nicht nur für dein Kind! Nutze sie gerne für dich selbst. Wie im Spiel, wie Kinder fühlen und spüren. Beobachte dein Kind und lerne. Schau die Augen deines Kindes an, die Körperhaltung, der Atem und so vieles mehr. Fühlt zusammen diese Sätze und lasst sie euer Leben verändern. Kinder spüren diese Magie! 

Lass diesen positiven Satz dein Begleiter für den Tag sein. Rufe ihn dir immer wieder in Erinnerung.

Mir persönlich geht es um das Fühlen dieses Satzes. Um das Sehen von Bildern. Unsere Seele/Unterbewusstes denkt in Bildern.

Je mehr ich genau die Bilder in mir erschaffe, die ich gerne im Aussen sehen möchte, desto leichter wird es mit der VerWIRKLICHung! 

 

Du willst mehr dazu wissen, ich versuche es dir mit meinem Verständnis zu erklären:

Wir alle haben eine Überlebenssoftware in uns. Diese möchte gerne aus Eigenmotivation heraus, Energie und Aufwand sparen.

Neues und Unbekanntes wird nicht positiv begrüßt. Stell dir vor, wie du misstrauisch was „Neues“ beobachtest. Jeder von uns kennt dieses Gefühl. Es gehört zu einem sehr alten Programm in uns. Es soll uns vor Gefahr schützen. Das Neue wird als Bedrohung identifiziert. Diese zuORDNUNG passiert unBEWUSST. Deshalb fallen VerÄNDERUNGEN anfangs so schwer. Unser uraltes Programm blockiert uns. Du sollst dort bleiben, da wo alles „Gut“ ist. Stress und Risiko, lieber nicht. Dort wo wir sind, auf unserer schönen vorhersehbaren Insel, ja da sollst du bleiben. Dein Verstand mit seinen 5 Prozent, meint es wirklich gut mit dir. Er will dich schützen (vor dem Säbelzahntiger). 95 Prozent aber entscheidet unser Unbewusstes!!!

Nun möchtest du aber etwas Neues in dein Leben holen. So soll dein Kind zum Beispiel schwimmen lernen. Doch irgendwie träumst du nur davon dieses Ziel zu erreichen, anstatt endlich den ersten Schritt zu tun und dann den Nächsten.

Vielleicht kannst du es als Herausforderung sehen, Neues in dein Leben zu holen. Neues lässt uns flexibel bleiben. Wir entwickeln uns weiter. Durch Neues entsteht Wachstum.

Wenn du dir also VerÄNDERUNG in deinem Leben wünschst, dann bleib flexibel und beweglich. Je mehr wir uns bewegen, desto mehr bewegt sich. Kinder bewegen sich den ganzen Tag. Keiner erreicht Ziele schneller als Kinder. Woran das wohl liegen mag?

 

Stell dir unterschiedliche Inseln vor. Die Insel der Bequemlichkeit. Die Insel des beruflichen Erfolges. Die Insel deiner persönlichen Beziehungen. Die Insel deiner sportlichen Ambitionen. Die Insel der gesunden Ernährung. Die Insel der friedlichen Familie. Die Insel der erfüllten Patnerschaft. Die Insel des finanziellen Erfolges. Die Insel der Wasserliebe und des sicheren Schwimmen lernens, usw… .

So nun denkst du dir, ja Manuela. Okay gut. VerSTANDEN (5 Prozent). Aber was soll das nun…

Um deine Ziele leichter und schneller zu erreichen, darfst du auf eine andere Insel schwimmen. Die Inseln deiner Ziele kannst du leider nicht mit der Insel KOMFORTZONE erreichen. Wäre schön, geht aber nicht. Ja. Ich weiß es selbst auf der Insel der gemütlichen Komfortzone lässt es sich gut kuscheln. Niemand kann dich zu deinen Zielen tragen. Auch ich nicht. Du darfst also selbst losschwimmen. (Hier braucht es nun wieder unser Inneres Kind/ 95 Prozent Unterbewusstsein). Jeder darf die Reise zu seinem Ziel selbst genießen.

Wachstum findet nicht auf der Insel der Bequemlichkeit statt. Natürlich ist es dort bequem. Aber ist es DIR wirklich NÜTZLICH, die Bequemlichkeit für das Beste zu halten???

 

Zu anfangs kannst du ja schon mal geistig aus der Hängematte der Bequemlichkeit auf deiner Insel springen. Sieh dich gerne um. Und zur Erinnerung – unser Unbewusstes (95 %) liebt die Infos anhand von Bildern und Sprache.

 

Unser aller Konditionierung:

Die meisten Menschen in unserer Gesellschaft wurden auf Fehler konditioniert. Durch unser Schulsystem und Arbeitssystem, durch Eltern die zu jeder Zeit ihr für sie bestmögichstes gegeben haben (sie haben nichts besseres erleben dürfen).

Mir hat hier sehr das Buch die Augen geöffnet, Kriegsesnkel – Die Erben der vergessenen Generation (unbezahlte Empfehlung).

 

Wir haben gelernt von Prüfung zu Prüfung, von Aufgabe zu Aufgabe und Projekt zu Projekt zu lernen. Fokus immer nur auf das Ergebnis irgendwann am Ende. Keiner von uns hat jemals gelernt bekommen, dass den Weg zum Ziel zu genießen – der Weg ist. Dass das Hier und Jetzt das Schützenswerteste ist.

Hast du schon einmal in deinem Leben gehört – WOW, das ist eine gute Frage. Dafür bekommst du mündlich eine Note 1 oder eine Gehaltserhöhung? Nein!!! Wir lernten das auswendig gelernte Antworten grosse Anerkennung finden. Im Arbeitsleben zählen die besten Ergebnisse. Wir wuden konditioniert auf FUNktionieren – ohne FUN. Fokus sehr oft auf die Momente, die nicht gelungen sind.

 

So nun versuche ich endlich dort anzukommen, wo ich hin möchte. Wobei ich hier gerne noch lange weiterschreiben würde…

Ich will dich gerne einladen zukünfig in der Hängematte der Selbstakzeptanz zu schaukeln.

„Ich bin genau hier in diesem Moment gut genug, so wie ich bin.“

Anstelle von “ ich bin erst gut genug, wenn ich dies und jenes erreicht habe“. Wir alle sind ganz wundervoll. Ich bin genau jetzt richtig, wo ich bin. Du erreichst deine Ziele so leichter – kein Mensch muss kämpfen um seine Ziele zu erreichen. Viele von uns haben dies so gelernt und vorgelebt bekommen. Doch dürfen wir für uns Neu wählen – jeden Tag.

Ich möchte dir und deiner Familie gerne ein Geschenk machen – ein kleiner großer Schritt um leichter auf deine Inseln (Ziele) zu schwimmen.

Es ist eine Malvorlage. Ein Wasserfall mit positven Affirmationen. Positive Selbstbekräfigungen für euch. Ich wünsche euch viel Freude beim Anmalen. Meine Einladung druckt euch gerne die Vorlage aus in DIN-A 3. Als Bilderrahmen eignen sich super Stöcke von einem Spaziergang. Fertiges Bild hinnageln. Das Bild an einem schönen Ort aufhängen. Gerne könnt ihr die Affirmationen abends vor dem Schlafen gehen zusammen sprechen. Euch morgens eine Affirmation für den Tag aussuchen. Zum Schwimmen lernen schauen, was gerade eure Unterstützung sein DARF. 

Wenn du nur diesen Text ließt wird es nicht viel VerÄNDERUNG bringen. Spring raus aus der Hängematte und viel Freude damit!  Wenn du was verändern willst, dann darfst du dich bewegen! Wir können für die Generation unserer Kinder NEUES möglich machen. Alles beginnt in jedem von uns SELBST! 

Du hast Lust mir etwas Energie zurückzuschicken? Ich freue mich über ein Foto von eurem Plakat an der Wand. Sollte ich dies bei mir veröffentlichen dürfen, dann wäre dies mega cool.  

Lasst mehr Familien dieses Bild zukommen, indem ihr es super gerne in eurer Story postet und mich dazu verlinkt. In meinen Kopf sehe ich es bereits, wie diese mit viel Liebe gezeichnete Malvorlage durch die Welt von Instagram schwimmt. 

Eins meiner Hauptantriebe warum ich mir meine Themen meines Lebens selbst ansehe ist, damit meine Kinder nicht auf meinen Inseln weiterschwimmen müssen, sondern mit Leichtigkeit und Freude selbst ins Leben schwimmen können.

VerÄNDERUNG beginnt in uns SELBST!

Danke, dass du bis hier gelesen hast! Du bist wundervoll! Danke, dass du hier bist und wir ein Stück des Weges gemeinsam schwimmen.

Ganz viel Wasserliebe, deine Manuela